Venetica: Twilight World bietet einzigartige Spielefeatures
Venetica: Twilight World bietet einzigartige Spielefeatures
Geschrieben von: CKomet   
Donnerstag, den 22. Januar 2009 um 16:40 Uhr

In der heute veröffentlichen Pressemitteilung, wird geschildert, das sich unsere Heldin Scarlett nicht nur in der "realen" Welt von Venedig bewegt, sondern viel in der Welt der Toten unterwegs ist, die Twilight World genannt wird.  Hier kann sie mit Verstorbenen kommunizieren und andere Fähigkeiten , die sie aber erst erlernen muß, anwenden, als in der realen Welt.

Das Spiel wird nun vorraussichtlich im 3 Quartal 2009 für PC und XBox 360 erscheinen.

Forum

 

komplette Pressemitteilung :

Im kommenden Action-Rollenspiel Venetica schlüpft der Spieler in die Rolle der leibhaftigen Tochter des Todes: Die junge und hübsche Scarlett kämpft in einem fantastischen Venedig gegen das pure Böse.

Scarlett bewegt sich dazu nicht nur im spielerischen Hier und Jetzt, also etwa auf Venedigs Straßen, den Dächern der Häuser oder auch in einem der unzähligen Kanäle. Als Tochter des Todes kann sie sich auch in die Welt der Toten, die Twilight World, begeben und hier mit Verstorbenen kommunizieren sowie viele weitere einzigartige Venetica-Features nutzen. Voraussetzung ist, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten in Form von Skills erlernt, trainiert und ausbaut – denn zu Beginn der Geschichte Veneticas ahnt sie noch gar nichts von ihrer übernatürlichen Herkunft…

Im Laufe des Spiels erlauben es Scarlett ihre Skills, tiefer und tiefer in die Twilight World einzutauchen und sich etwa die Hilfe Verstorbener zu Nutze zu machen.

Hier und da erhält die Tochter des Todes etwa hilfreiche Hinweise von Verstorbenen, die ihr auf ihren gefährlichen Missionen helfen wollen. Etwa, weil Scarlett diesen Toten auch schon geholfen hat: Einem Geisterduo beispielsweise begegnete Scarlett schon zu deren Lebzeiten, später im Spiel verunglücken die Zwei auf tragische Weise. Aus Dankbarkeit stehen die Verblichenen Scarlett auch nach ihrem Ableben zur Seite und versorgen sie in der Twilight World mit wertvollen Tipps, die etwa das Knacken von Schlössern erleichtern oder helfen, verborgene Schätze und Türen aufzuspüren.

Doch nicht nur Gutes erwartet Scarlett in der Schattenwelt: Während hilfreiche Geister der Heldin unter die Arme greifen, lauert in der Twilight World auch das pure Böse: Wer die Story zu Venetica kennt, weiß, dass als Quell allen Übels ein mächtiger Nekromant für all das verantwortlich ist, was Scarlett im Laufe des Spiels so widerfährt. Dieser Nekromant, Viktor, hatte sich der Kräfte des Todes bemächtigt und bedroht nun die Welt mit seinem Wahn. So macht er sich nicht nur unzählige abscheuliche Kreaturen Untertan, die Scarlett in ihren Missionen angreifen, sondern er hetzt auch seine mächtigen Helfershelfer auf die hübsche Tochter des Todes.
Diese sind so kraftvoll, dass es bei weitem nicht ausreicht, sie in der Welt der Lebenden zu bekämpfen. Ganz im Gegenteil: Hat Scarlett ihr weltliches Dasein beendet, erwartet sie in der Welt der Toten erst die eigentliche Herausforderung. Hier warten Viktors Verbündete auf die Todestochter – und entwickeln sich zu wahren Monstergiganten, die leicht ein Vielfaches von Scarletts Körpergröße ausmachen.

Der Tod und seine Facetten: Nicht nur besondere Gegner und NPCs leben also in der Twilight World weiter, auch Scarlett selbst nutzt ihre übernatürlichen Fähigkeiten, um in der Schattenwelt wieder zu erwachen. Von hier aus kann sie sich taktische Vorteile für den weiteren Kampf verschaffen: Während die Todestochter in der Twilight World umhergeistert, kann sie sich etwa unbemerkt an Gegner heranschleichen, und damit plötzlich und für die Feinde überraschend an anderer Stelle in die Welt der Lebenden zurückkehren.

Und noch etwas verbindet Scarlett mit der Welt der Toten: Ihre sprichwörtlich unsterbliche Liebe zu Benedict – der zu Beginn des Spiels ums Leben kommt. In der Zwischenwelt begegnet Scarlett ihrem Geliebten immer wieder, und er ist es eigentlich, der Scarlett über ihre besonderen Todes-Kräfte aufklärt und ihr zeigt, wie sie diese nutzen kann.

Viele weitere Skills erlauben es Scarlett etwa, Wesen aus der Schattenwelt zu beschwören, die ihr im Kampf helfen oder ihr ungewöhnliche Einblicke in die Welt der Lebenden gewähren.

Venetica wird ein bildgewaltiges Action-Rollenspiel mit einer außergewöhnlichen, tiefgründigen Story. Venetica mischt auf überwältigende Weise Emotionen und Action. Eine einzigartige, lebendige Spielwelt voller Überraschungen in einem fantastischen Venedig des 16. Jahrhunderts und ein intuitiv zu erlernendes Gameplay erwarten die Spieler.

Als Cinematic RPG bietet Venetica den Spielern durch cineastische Kameraführung, subtil gesteuerte Cutscenes und spektakuläre, filmreife Bildsequenzen eine einzigartige Reise durch die Spielwelt, die so akzentuiert kaum im Genre zu finden ist.

dtp entertainment veröffentlicht Venetica, entwickelt von Deck 13, im Q3 2009 für PC und Xbox 360®.